Netzwerk LesBische Sichtbarkeit

Das Netzwerk LesBische Sichtbarkeit bringt die rheinland-pfalzweit engagierten und interessierten Akteur:innen rund um das Thema lesbische, bi- und pansexuelle Sichtbarkeit miteinander in Austausch. Ziel ist es, durch unsere Zusammenarbeit und die vereinten Kräfte, die Reichweite und Wirkung des gemeinsamen Engagements und unserer Kampagnen zu erhöhen. Das bereits bestehende Angebot soll sichtbarer und damit für die (unter anderem) frauen*liebende Frauen* leichter zugänglich werden.

Die Themen sind so vielfältig, wie unsere bisexuellen, pansexuellen und lesbischen Frauen*, inter* und nonbinären Personen. Es geht um unsere Gesundheit, den Abbau struktureller Benachteiligung, unsere Sichtbarkeit in Geschichte und Gegenwart, um unsere Rechte als Familien, um den Zugang zu Beratungsangeboten und letztlich immer um die Sicherstellung von Schutz und Lebensqualität.

Ihr möchtet Teil diese Netzwerkes werden? Dann meldet euch einfach unter: lesbi[at]queernet-rlp.de und engagiert euch in Zukunft Seite an Seite mit uns für die Rechte und Bedürfnisse von frauen*liebenden FLINTAs*!

Aktuelles

Newsletter 2/2024: Dyke Marches, CSD, Gemeinsam älter werden

Erste Seite Newsletter 2/2024 Netzwerk LesBische Sichtbarkeit

Newsletter 2/2024 Netzwerk LesBische Sichtbarkeit

Die zweite Newsletterausgabe ist da und berichtet u. a. über unsere Jahresplanung. Ihr findet den Newsletter hier (PDF) und auf Instagram, Wenn ihr ihn als Mail-Newsletter abonnieren möchtet, schreibt eine kurze Mail an lesbi[at]queernet-rlp.de

! Im PDF fehlt die Info, dass eine Gruppe zum Dyke March in Köln am 20. Juli 2024 geht, auch dafür könnt ihr euch bei uns melden.

Am 6. Juni 2024 neu reingekommen ist die Umfrage „Queer im Alter – Eine Befragung in den Bundesländern Rheinland-Pfalz und Saarland“, ebefalls passend zu unserem Thema „gemeinsam älter werden“. Die Umfrage wird in Kooperation mit Buntes Leben Stiften (BLS) von zwei Masterstudentinnen der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlands (htw saar) durchgeführt.

Nächstes Online-Treffen 1. Juli 2024

Unser nächstes Treffen findet online statt über Zoom am Montag, 1. Juli 2024, um 18:30 Uhr statt. Bitte meldet euch bis zum Donnerstag, 27. Juni 2024, per Mail an lesbi[at]queernet-rlp.de an, dann schicke ich euch den Zoom-Link. Bei technischen Fragen meldet euch gerne.
Wir besprechen die anstehenden Aktivitäten (seht oben), tauschen uns aus und besprechen Anliegen aus dem Netzwerk. Wenn ihr hierzu Gesprächspunkte habt, schickt diese bis zum 27. Juni 2024 an lesbi[at]queernet-rlp.de.

Infos Netzwerktreffen

Das Netzwerktreffen in Präsenz, welches einmal im Jahr stattfindet, wird durch quartalsweise Onlinetreffen ergänzt. Nach einem Präsenztreffen Anfang Jahr folgen drei Onlinetreffen im Frühling, Sommer und Herbst. Hier besprechen wir in der Regel wie zurückliegende Veranstaltungen gelaufen sind uns planen wieder neue Aktionen und Veranstaltungen.

Falls ihr Interesse habt die Gruppe kennen zu lernen, bei den Treffen dabei zu sein und mal rein zu schnuppern oder euch und eure Ideen einzubringen, meldet euch gerne unter lesbi[at]queernet-rlp.de. Dann erhaltet ihr die Einladungen und aktuellen Infos.

Wer gerne auf dem Laufenden gehalten werden möchte was bei uns über das Jahr so passiert, welche Pläne geschmiedet werden und welche Veranstaltungen rund um das Thema LesBische Sichtbarkeit in RLP stattfindet, kann sich gerne für unseren Newsletter, der einmal im Quartal rausgeht, anmelden (lesbi[at]queernet-rlp.de).

Selbstverständnis

Das Netzwerk LesBische Sichtbarkeit vertritt die Interessen von trans- und cis-Frauen, non-binären Personen und inter* Personen, die sich als lesbisch, bisexuell oder pansexuell definieren.

Neben dem Abbau von Diskriminierung ist es unser Ziel, die spezifischen Bedarfe der Zielgruppe zusammenzutragen und in entscheidungsrelevante Arbeitskontexte einzubringen. Wir verfolgen eine rheinlandpfalzweite Vernetzung und den Aufbau gemeinsamer Strukturen, die es ermöglichen, Synergien zu nutzen und die Reichweite zu erhöhen. Darüber hinaus bemühen wir uns um den Ausbau von Angeboten für unsere Zielgruppe.

Unsere Zusammenarbeit basiert auf einer queer-feministischen Haltung sowie gegenseitiger Wertschätzung. Die Arbeit in unserem Netzwerk ist geprägt von der Mitbestimmung und Mitgestaltung aller Engagierten. Hierbei bemühen wir uns um inklusives Arbeiten und den gemeinsamen Abbau von Hürden.

Jede Person mit einer queer-feministischen Haltung, unabhängig der eigenen geschlechtlichen oder sexuellen Identität kann sich für die Stärkung der Rechte unserer Zielgruppe einsetzen und im Netzwerk mitarbeiten. Auch Vertreter:innen von Gruppen, Vereinen, Gewerkschaften oder Organisationen, die sich für unsere Interessen einsetzen, sind Teil unseres Netzwerkes.

Oberwesel, 18. März 2023

Kontakt und Newsletter

Der Newsletter erscheint etwa vierteljährlich und informiert über Aktivitäten des Netzwerks sowie rheinland-pfalz-spezifische Neuigkeiten zur LesBischer Sichtbarkeit:
Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt an lesbi@queernet-rlp.de.

Für Fragen und andere Anliegen erreicht ihr das Netzwerk über:
Anne-Sophie Tramer (Elternzeitvertretung) unter lesbi@queernet-rlp.de

NetzQRCode zum Instagram-Profil des Netzwerks LesBische Sichtbarkeit RLPwerk LesBische Sichtbarkeit RLP auf Instagram