Die Stadt Kaiserslautern sucht eine queerbeauftragte Person. Sie soll in Kaiserslautern leben, die Interessen der queeren Bevölkerung vertreten und Vermittler*in sein zwischen der Stadtverwaltung und den in Kaiserslautern lebenden Menschen. Für das Ehrenamt wird eine monatliche Aufwandsentschädigung von 300 Euro gezahlt.

Hier geht’s zur Stellenausschreibung (Bewerbungsschluss 20.05.2024)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare