Stadt Kaiserslautern sucht queerbeauftragte Person

Die Stadt Kaiserslautern sucht eine queerbeauftragte Person. Sie soll in Kaiserslautern leben, die Interessen der queeren Bevölkerung vertreten und Vermittler*in sein zwischen der Stadtverwaltung und den in Kaiserslautern lebenden Menschen. Für das Ehrenamt wird eine monatliche Aufwandsentschädigung von 300 Euro gezahlt. Hier geht’s zur Stellenausschreibung (Bewerbungsschluss 20.05.2024)